Scheidung

Der Antrag auf Scheidung zum zuständigen Familiengericht kann nur durch einen Rechtsanwalt gestellt werden. Rechtsanwalt Woryna ist bei allen Amtsgerichten und Oberlandesgerichten in Deutschland vertretungsberechtigt.  

Voraussetzung für eine Scheidung ist die Trennung der Ehegatten (Aufgabe der Gemeinsamkeiten in allen Lebensbereichen) vor allem eine Aufgabe der Führung eines gemeinsamen Haushalts in Trennungsabsicht.  

Falls beide Ehepartner den Scheidungsantrag stellen oder der andere Ehegatte der Scheidung zustimmt, ist (nur) das Trennungsjahr einzuhalten. Eine Scheidung vor Ablauf des Trennungsjahres ist nur in den Ausnahmefällen denkbar, in denen die Fortsetzung der Ehe eine unzumutbare Härte bedeuten würde (z.B. massive Gewalttätigkeiten). Verweigert ein Ehegatte die Zustimmung wird unwiderlegbar vermutet, dass die Ehe gescheitert ist, wenn 3 Jahre seit der Trennung vergangen sind.  

Im Rahmen der Scheidung ist der Versorgungsausgleich zu klären. Besonderheiten bei der gesamten Scheidung können sich ergeben, wenn internationales Eherecht zur Anwendung kommt. Unterhalt, Sorge-/Umgangsrecht, Vermögensaufteilung oder die  Hausrats-verteilung können im Scheidungsverfahren gerichtlich geklärt werden oder aber im Wege einer Scheidungsfolgenvereinbarung, sofern kein Ehevertrag besteht.  

< zurück